AWG Betheln

Betheln liegt etwa 17 km von Hildesheim entfernt und zeichnet sich durch sein ländlich geprägtes Umfeld aus. In der Außenwohngruppe Betheln stehen 10 vollstationäre Plätze für Jungen und Mädchen vom schulfähigen Alter bis hin zu Volljährigkeit (und in Einzelfällen darüber hinaus) zur Verfügung. Das geräumige Wohnhaus mit großem Garten bietet den Kindern und Jugendlichen individuelle Gestaltungsmöglichkeiten und ermöglicht die Unterbringung in Einzelzimmern. Die Wohngruppenleitung lebt mit der eigenen Familie im Haus und sichert so die Anbindung an die dörfliche Infrastruktur.

Schwerpunktarbeit

Ein Schwerpunkt der Außenwohngruppe Betheln liegt auf einer lebensweltorientierten Pädagogik, die die vorhandenen Angebote der umliegenden Städte und Dörfer nutzt. Die Anbindung an örtliche bzw. nahegelegene Vereine mit unterschiedlicher Zielsetzung ermöglicht den Kindern und Jugendlichen sich eigenverantwortlich zu engagieren und innerhalb des Sozialraumes zu verorten. So gehört die Zusammenarbeit mit der örtlichen Feuerwehr oder den ansässigen Sportvereinen zu einem festen Bestandteil unserer Arbeit. 
Hierbei werden die Ressourcen des ländlichen Raumes eingebunden und das methodische Vorgehen wird durch eine Pädagogik ergänzt, in der Tiere mit ihren individuellen Eigenschaften im Vordergrund stehen. Im Rahmen unseres Wohngruppenangebots ist die Arbeit mit Tieren nicht als eigenständige Hilfe, sondern als Zusatzangebot zu betrachten. Sie gelten als motivierend, beziehungsstabilisierend, und wärmespendend. Diese Voraussetzungen werden zielgerichtet genutzt. Die Kinder kümmern sich im Rahmen ihres Aufgabenbereichs um die Tiere und versorgen diese. Ein weiterer Schwerpunkt der pädagogischen Arbeit in Betheln ist die Verselbstständigung: Durch das Einüben lebenspraktischer Fähigkeiten ist eine Verselbständigung einzelner Jugendlicher und junger Erwachsener möglich. Diese Maßnahme wird als Vorbereitung auf ein anstehendes selbständiges Wohnen durchgeführt. 
Das Haus bietet entsprechende Räumlichkeiten mit einer dafür bereitgestellten Ausstattung, die es ermöglicht die Jugendlichen je nach Entwicklungsstand stufenweise in den verschiedenen Bereichen wie beispielsweise der Hygiene und der Nahrungsmittelzubereitung zur Übernahme von Eigenverantwortung anzuleiten. In dem Zusammenhang werden die Jugendlichen ebenfalls befähigt mit den ihnen zu Verfügung stehenden Geldmitteln sinnvoll zu wirtschaften. Des Weiteren werden sie angeleitet Behördengänge zu tätigen, Anträge auszufüllen sowie eigenständig Arztbesuche wahrzunehmen. 
Wir pädagogische Mitarbeiter der AWG Betheln möchten die uns anvertrauten Kinder und Jugendlichen in allen Entwicklungsphasen fördern, fordern und beraten, so dass sie mit unserer Unterstützung zu eigenverantwortlichen, wertschätzenden und selbstbewussten Menschen mit individueller Lebensperspektive heranreifen. Dafür nutzen wir die uns zur Verfügung stehenden Ressourcen und arbeiten eng mit den betreffenden Familien zusammen.